Weltliche Vokalwerke:

Georg-Friedrich Händel (1685-1759)

„In den angenehmen Büschen“

„Flammende Rose, Zierde der Erde“

Aus: „Neun deutschen Arien“ HWV 202-210

 

„Mi palpita il cor“-Solokantate für Sopran, Oboe und Basso continuo; HWV 132b: Rezitativ –Arioso – Arie 

 

„Per te lasciai la luce“ Arie aus der Kantate „Delirio amoroso“ HWV 99

 

Altitalienische Liebeslieder:

Alessandro Scarlatti (1660-1725)

“Spesso vibra, per suo gioco“

“Son tutta duolo”

“Se Florindo e fedele” 

Giulio Caccini (1545-1618)

“Tu, ch´ai le penne”

“Amarilli” 

Francesco Cavalli (1602-1672)

“Delizie contente” aus: “Arie antiche” (Hsg.: Ricordi-Verlag, Bd. I-III)

 

Johann-Sebastian Bach (1685-1750) 

Kantate BWV 209 „Non sa, che sia dolore“  

Sinfonia –Rezitativ- Arie -Rezitativ –Arie

 

aus der Kantate BWV 215 „Preise dein Glücke, gesegnetes Sachsen“

Arie: „Durch die von Eifer entflammeten Waffen“  

 

Geistlich Vokalwerke:

Dietrich Buxtehude (1637-1707)

„Singet dem Herrn ein neues Lied“

Solokantate Nr.1 für Sopran, Flöte und Basso continuo

 

Georg Philipp Telemann (1681-1767)

„Auf ehernen Mauern…“ aus: „Sechs Arien aus dem Harmonischen Gottesdienst“

für Sopran, Altblockflöte und Basso continuo (Hsg.: carus-Verlag)

 

J. S. Bach

Arie: „Höchster Tröster, heiliger Geist“ aus:

Kantate BWV 183 „Sie werden euch in den Bann tun“

 

Arie: „So schnell ein rauschend Wasser schießt“ aus:

Kantate BWV 26 „Ach wie flüchtig, ach wie nichtig"

 

Arie: "Schafe können sicher weiden“ aus: Kantate BWV 208 (Jagdkantate)

 

G.Fr. Händel

„Süße Stille, sanfte Quelle“

Arie für Sopran, Flöte und B. c. aus: „Neun deutschen Arien“ HWV 202-210